Ausgangssituation und Zielsetzung

Variantenplanung und -beherrschung:
Was ist möglich und was ist sinnvoll?

 

In den meisten Unternehmen ist der Trend zu einer stetig anwachsenden Variantenvielfalt nach wie vor ungebrochen. Die Dynamik der Märkte sorgt auch weiterhin dafür, dass der Fähigkeit eine existenzielle Bedeutung zukommt, die Produktvarianz und die damit verbundene Komplexität der Abläufe in den Unternehmen zu beherrschen.

Lag in der Vergangenheit mehr die Betonung auf der Analyse der existierenden Variantenvielfalt, die man „aufräumen“ wollte, so hat in den letzten Jahren der Bedarf einer durchgängigen „Voraus-Planung“ der künftig zu erwartenden Variantenvielfalt immer mehr an Bedeutung gewonnen. Die Frage, welche Varianten überhaupt verlangt werden und möglichweise als Markt-Anforderung auf die Unternehmen zukommen, wird direkt ergänzt um die weitere Frage, was denn davon für das Unternehmen überhaupt machbar und schlussendlich wirklich sinnvoll ist!


Die Beantwortung dieser Fragen ist vollumfänglich natürlich nicht „mal eben“ allein mit einer einzigen Software in kürzester Zeit zu beantworten. Auch darf nicht unerwähnt bleiben, dass die Themen des Varianten- und Komplexitätsmanagements eine permanente Aufgabe sind, wenn man nachhaltige Effekte erzielen will. Zweiflern am Nutzen dieses Aufwands sei gesagt, dass die Variantenprobleme von heute nicht von alleine weichen, aber von alleine wachsen und dass in der Zukunft die damit verbundenen Probleme und Aufwände zur Lösung ebenfalls zunehmen werden.

Die Software Complexity Manager basiert auf dem naheliegenden Grundgedanken, dass sich die zu betrachtenden Produktvarianten im Wesentlichen aufgrund der Marktanforderungen definieren und konkret in Form von Stücklisten umsetzen lassen. Es geht also im Grunde genommen um die Beschreibung des Produktes aus zwei Blickwinkeln: Der Marktsicht (externe Komplexität) und der Entwicklungssicht (interne Komplexität). Anders ausgedrückt: Der Complexity Manager hilft dabei, die in der Sprache der Kunden geforderte Varianz in die Sprache der Entwickler zu übersetzen. „So viele Produktvarianten am Markt wie notwendig, aber so wenig wie möglich“ hängt eng zusammen mit dem Leitsatz der Entwicklung „ So viele Unterschiedsteile wie nötig und so viele Gleichteile wie möglich“!


Marktsicht

Die Beschreibung des Produktes durch die kundenrelevanten Merkmale und Ausprägungen liefert zunächst den Überblick, wie viele Varianten für das Produkt zu berücksichtigen sind. Die Leitfragen hier sind: Was ist am Markt hinsichtlich Produktausstattung notwendig, was wird vom Kunden wirklich gewünscht und was ist überflüssig? Durch diese Sichtweise wird sichergestellt, dass eben das notwendige Angebotsspektrum für die tatsächlichen Marktbedürfnisse betrachtet wird. Es wird lediglich auf unnötigen Ballast hin geprüft und befreit, den ohnehin niemand wollte und der keinen Beitrag zum Betriebsergebnis geleistet hat.

„Kundenrelevante Merkmale“, mit denen das Produktprogramm beschrieben werden soll, sind dabei „lösungsneutral“ formuliert, da die Kunden normalerweise in ihren Wünschen wenig Bezug auf die technische Umsetzung nehmen. Der Wunsch nach einer Sitzheizung beim Kauf eines Autos muss daher nicht zwingend bedeuten, dies elektrisch lösen zu müssen. Das ist dem Hersteller selber überlassen. Solange er die Anforderung des Kunden, im Winter nicht auf kalten Ledersitzen sitzen zu müssen, erfüllt, ist dem die Lösung egal, auf welche technische Weise der Hersteller den Sitz so schön warm bekommen hat.

Ähnliches gilt für Merkmale, die weniger vom Kunden direkt geäußert werden, sondern durch seinen Wohnsitz vorgegeben sind, wie z.B. die Einhaltung einer Abgasnorm. Diese sind in den USA anders als in Europa, Südamerika oder Asien. Auf welche Weise der Hersteller ggf. mit seinen Zulieferern die Einhaltung dieser Normen technisch sicherstellt, spielt für den Kunden sicher keine Rolle, Hauptsache, die Anforderung wird erfüllt.

Die Kunst besteht also darin, die Anforderungen des Marktes an das Produkt mit passenden Merkmalen und Ausprägungen zu definieren OHNE damit den technischen Lösungsraum einzuschränken. Am vereinfachten Beispiel soll einmal skizziert werden, wie solche Merkmale samt Ausprägungen für ein Produktprogramm von Motoren aussehen könnten:


Für das Motorenprogramm gibt es demnach schon mal drei verschiedene Abgasnormen, drei verschiedene Einsatzbereiche des Kunden, gewünschte Leistungen und eine Option in Form eines Lenzpumpenanbaus, falls gewünscht. Da in der Regel nicht jeder Wunsch mit jedem kombinierbar ist, gibt es immer wieder mal Kombinationsverbote, die einmal aus technischen, aber auch aus marktseitigen Gründen abzuleiten sind. Als Ergebnis ergibt sich eine Baumstruktur (Merkmalbaum), in der jeder Ast eine konkrete Variante darstellt.

Durch die Berücksichtigung möglicher Prognosen zu Absatzzahlen und ihrer Anteile für die einzelnen Optionen lässt sich dann für jeden Ast automatisch auch seine zu erwartende Absatzzahl errechnen. Damit ist die Auftrittswahrscheinlichkeit jeder einzelnen Variante aufgrund dieser Prognosezahlen bestimmbar.

 

Insgesamt lassen sich mit dem Merkmalbaum u.a. folgende wesentliche Themen aufbereiten bzw. simulieren:

  • Ähnlichkeiten: Inwieweit gleichen sich die einzelnen Varianten voneinander hinsichtlich ihrer Merkmalsausprägungen
  • Änderung der Variantenvielfalt bei teilweisem Ersetzen, Hinzufügen neuer oder Streichen alter Ausprägungen, Änderungen der Kombinationsregeln
  • Aufbau verschiedener  Szenarien („Was wäre, wenn ….“) und ihre Bewertung
  • Variierung der Auftrittswahrscheinlichkeit einzelner Varianten aufgrund von verschiedenen Absatzprognosen (hilft bei der Früherkennung möglicher Schwach- oder Nullläufer-Varianten)
  • ABC-Analyse aufgrund bereits in der Vergangenheit realisierter Absatzzahlen (weist die „Spreu vom Weizen“ aus)
  • Anleitung zur systematischen Variantenplanung
  • Datenim- und export via Standardschnittstelle (z.B. MS Excel, SAP, …)
  • Kosten- und Preisvergleiche

Unternehmenssicht

Ist die externe Sicht des Marktes auf das Produkt nun hinreichend beleuchtet und jede Variante hinterfragt, gelangt man schließlich zu einem Produktspektrum, das am Markt aktiv angeboten werden soll. Die interne Sicht, die mit dem Variantenbaum des Complexity Managers unterstützt wird, geht nun der Frage nach, wie man jetzt diese geforderte Vielfalt möglichst schlank durch die Fabrik schleusen soll. Hier lautet der Leitsatz „ So viele Unterschiedsteile wie nötig und so viele Gleichteile wie möglich“!

Im Programm können nun die Teilevarianten, die benötigt werden, schrittweise in der Reihenfolge ihres Einbaus entlang der Montagelinie entsprechend ihrer Teileverwendung zugeordnet werden. In der dargestellten Liste wird jede Baugruppe samt Teilenummer den passenden Merkmalsausprägungen zugeordnet. Damit wird also jede Variante einer Baugruppe durch die Wünsche des Marktes begründet.  Da die Produktvarianten (Typen) hinsichtlich ihrer Absatz- oder Prognosezahlen durch die Marktanalyse quantifiziert wurden, kann der Complexity Manager auch berechnen, wie häufig die einzelnen Baugruppenvarianten benötigt werden (Spalte „Stückzahl“).

Auf diese Weise lassen sich bereits im Planungsstadium konkrete Aussagen über die Anzahl der zu erwartenden Baugruppenvarianten sowie deren jeweiliger Stückzahl konkretisieren. Damit lassen sich gerade im Falle der Planung von Neuprodukten frühzeitig Aussagen über die „drohende“ Baugruppenvielfalt und -menge treffen, was die Materialbedarfsermittlung unterstützt. Ebenso läßt sich abschätzen, für wie viele Teile- oder Baugruppenvarianten auch Investitionen an Werkzeugen benötigt werden.


Als Simulationsbeispiele sind demnach folgende Punkte zu nennen:

  • Ähnlichkeiten: Inwieweit gleichen sich die einzelnen Varianten voneinander hinsichtlich ihrer Stücklisten
  • Auswirkungen einer Vereinheitlichung von Bauteilen (Integralteil) auf die Vielfalt unterschiedlicher Halberzeugnisse entlang der Montagelinie
  • Mögliche Umstellungen der Montagereihenfolge zur optimalen Verschiebung des Variantenentstehungspunktes
  • Entscheidungshilfe, welche Umfänge eines Produktes an welchem Standort verbaut werden sollten, falls man mehrere Produktionsstandorte betrachten möchte.
  • Auswirkungen durch den Wegfall einzelner Varianten oder Ausprägungen aus dem Merkmalbaum auf die Teile- und Erzeugnisvielfalt im Variantenbaum.
  • Aussagen dazu, welche Teilevariante auch zu einer Werkzeugvariante führt und welche Teilvarianten mit ein und demselben Werkzeug hergestellt werden können

Auswertung

Ändern sich die Marktanforderungen, wirkt sich das mit einiger Sicherheit auch auf das Produktprogramm aus. Was passiert, wenn eine weitere Leistungsstufe des Motors in Europa gefordert ist? Welche Konsequenzen hat das auf die Vielfalt an Baugruppen und Bauteilen? Was folgt aus dem Streichen einer Option? Folgende vereinfachte Beispiele mögen verdeutlichen, wie der Complexity Manager hier hilfreich eingesetzt werden kann.

Ihr Ansprechpartner

Michael Friedrich
Manager
Schuh & Co. GmbH
Campus Boulevard 57
D-52074 Aachen
Tel: +49 241 51031-0
Fax+49 241 51031-9505

E-Mail: michael.friedrich@schuh-group.com

 

Michael Friedrich

Informationen

Systemvoraussetzungen:

Betriebssystem: ab Win 7, 8, 8.1 und 10 (32 oder 64 bit)

CPU: Mehrkern CPU

RAM: ab 4GB

HDD: 1 GB

 

Wir empfehlen:

CPU: ab Core i5

RAM: ab 8GB

Betriebssystem: 64 Bit Version

 

Sprachen:

Deutsch, Englisch

Lizenzarten:

  • Zeitlizenz zum Testen
  • Volllizenz
    • Dongel (Programm ist direkt von einem USB Dongel startbar, keine Installation notwendig)
    • Aktivierung (Programm muss installiert und per Internet aktiviert werden)
  • Netzwerklizenz
    • Netzwerkdongel (Programm und Lizenzmanager müssen installiert werden)

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Broschüre:


  Broschüre Complexity Manager

Datenschutz

1. Datenschutz auf einen Blick

Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Onlineangebote besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Datenerfassung auf unseren Onlineangeboten

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf diesem Onlineangebot?

Die Datenverarbeitung auf diesem Onlineangebot erfolgt durch den Betreiber, dessen Kontaktdaten Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung entnehmen können.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch des Onlineangebotes durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden. Daten, die Sie uns explizit mitteilen, werden von uns zur Bearbeitung Ihres Anliegens, z.B. zur Beantwortung Ihrer Anfrage, verwendet.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden, dessen Kontaktdaten Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung entnehmen können. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Die zuständige Aufsichtsbehörde der Schuh & Co. GmbH ist

 

Nordrhein Westfalen

Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen

 

Anschrift:

Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf
Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf

Telefon:          +49 211 38424-0
Telefax:          +49 211 38424-10

E-Mail:            poststelle@ldi.nrw.de
Internet:         http://www.ldi.nrw.de

 

Eine Liste aller Aufsichtsbehörden finden Sie hier:

http://bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-Node.htm1

 

2. Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unsere Social Media Profile, auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „personenbezogene Daten“ oder deren „Verarbeitung“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

 

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

 

Schuh & Co. GmbH
Campus-Boulevard 57
52074 Aachen

Telefon:           0241/51031- 0
Fax:                 0241/51031-100
datenschutz@schuh-group.com
www.schuh-group.com

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Hans-Jürgen Fellgiebel, imatec GmbH, E-Mail: fellgiebel@imatec.de

 

 

Arten der verarbeiteten Daten:

  • Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen)
  • Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern)
  • Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos)
  • Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie)
  • Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindung, Zahlungshistorie)
  • Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten)
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen)

Verarbeitung besonderer Kategorien von Daten (Art. 9 Abs. 1 DSGVO):

Es werden keine besonderen Kategorien von Daten verarbeitet.

 

Kategorien der von der Verarbeitung betroffenen Personen:

  • Kunden / Interessenten / Lieferanten
  • Besucher und Nutzer des Onlineangebotes

Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“.

 

Zweck der Verarbeitung:

  • Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Inhalte und Funktionen
  • Erbringung vertraglicher Leistungen, Service und Kundenpflege
  • Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern
  • Marketing und Werbung
  • Sicherheitsmaßnahmen

Stand: 24.05.2018

 

1. Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

 

2. Änderungen und Aktualisierungen der Datenschutzerklärung

Wir bitten Sie sich regelmäßig über den Inhalt unserer Datenschutzerklärung zu informieren. Wir passen die Datenschutzerklärung an, sobald die Änderungen der von uns durchgeführten Datenverarbeitungen dies erforderlich machen. Wir informieren Sie, sobald durch die Änderungen eine Mitwirkungshandlung Ihrerseits (z.B. Einwilligung) oder eine sonstige individuelle Benachrichtigung erforderlich wird.

 

3. Sicherheitsmaßnahmen

3.1. Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten. Zu den Maßnahmen gehört insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisen. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen berücksichtigt (Art. 25 DSGVO).

3.2. Zu den Sicherheitsmaßnahmen gehört insbesondere die verschlüsselte Übertragung von Daten zwischen Ihrem Browser und unserem Server.

 

4. Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

4.1. Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.). 

4.2. Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

 

5. Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

 

6. Rechte der betroffenen Personen

6.1. Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

6.2. Sie haben entsprechend Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

6.3. Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht, zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

6.4. Sie haben das Recht, zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern. 

6.5. Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

 

7. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

 

8. Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

 

9. Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Wir setzen temporäre und permanente Cookies, d.h. kleine Dateien, die auf den Geräten der Nutzer gespeichert werden ein (Erklärung des Begriffs und der Funktion, siehe letzter Abschnitt dieser Datenschutzerklärung). Zum Teil dienen die Cookies der Sicherheit oder sind zum Betrieb unseres Onlineangebotes erforderlich (z.B., für die Darstellung der Website) oder um die Nutzerentscheidung bei der Bestätigung des Cookie-Banners zu speichern. Daneben setzen wir oder unsere Technologiepartner Cookies zur Reichweitenmessung und Marketingzwecken ein, worüber die Nutzer im Laufe der Datenschutzerklärung informiert werden.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite https://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite https://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.

 

10. Löschung von Daten

10.1. Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

10.2. Nach gesetzlichen Vorgaben erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (Handelsbücher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Handelsbriefe, Buchungsbelege, etc.) sowie für 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handels- und Geschäftsbriefe, für Besteuerung relevante Unterlagen, etc.).

 

11. Erbringung vertraglicher Leistungen

11.1. Wir verarbeiten Bestandsdaten (z.B. Namen und Adressen sowie Kontaktdaten von Nutzern), Vertragsdaten (z.B. in Anspruch genommene Leistungen, Namen von Kontaktpersonen, Zahlungsinformationen) zwecks Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen und Serviceleistungen gem. Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO. Die in Onlineformularen als verpflichtend gekennzeichneten Eingaben sind für den Vertragsschluss erforderlich.

11.2. Nutzer können optional ein Nutzerkonto anlegen, über das sie z.B. Zugriff auf Projektdaten, erworbene Inhalte oder Communities erhalten. Im Rahmen der Registrierung werden den Nutzern die erforderlichen Pflichtangaben mitgeteilt. Die Nutzerkonten sind nicht öffentlich und können von Suchmaschinen nicht indexiert werden. Wenn Nutzer ihr Nutzerkonto gekündigt haben, werden deren Daten im Hinblick auf das Nutzerkonto gelöscht, vorbehaltlich deren Aufbewahrung ist aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen entspr. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO notwendig. Es obliegt den Nutzern, ihre Daten bei erfolgter Kündigung vor dem Vertragsende zu sichern. Wir sind berechtigt, sämtliche während der Vertragsdauer gespeicherten Daten des Nutzers unwiederbringlich zu löschen.

11.3. Im Rahmen der Registrierung und erneuter Anmeldungen sowie Inanspruchnahme unserer Onlinedienste speichern wird die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage sowohl unserer berechtigten Interessen als auch im Interesse der Nutzer an Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu besteht eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

11.4. Wir verarbeiten Nutzungsdaten (z.B. die besuchten Webseiten unseres Onlineangebotes, Interesse an unseren Inhalten) und Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Kontaktformularen oder im Nutzerprofil) für Werbezwecke in einem Nutzerprofil, um den Nutzer z.B. innerhalb unseres Onlineangebotes Produkthinweise ausgehend von ihren bisher in Anspruch genommenen Leistungen einzublenden.

11.5. Die Löschung erfolgt nach Ablauf gesetzlicher Gewährleistungs- und vergleichbarer Pflichten, die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird alle drei Jahre überprüft; im Fall der gesetzlichen Archivierungspflichten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf (Ende handelsrechtlicher (6 Jahre) und steuerrechtlicher (10 Jahre) Aufbewahrungspflicht); Angaben im Kundenkonto verbleiben bis zu dessen Löschung.

 

12. Kontaktaufnahme

12.1. Bei der Kontaktaufnahme mit uns (per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet.

12.2. Die Angaben der Nutzer können in unserer lokal gehosteten Microsoft Access Datenbank oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden.

12.3. Wir setzen zur Speicherung der Daten eine Microsoft Access Datenbank ein, Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-7329, USA, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (effiziente und schnelle Bearbeitung der Nutzeranfragen) ein. Microsoft ist ferner unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine zusätzliche Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://privacy.microsoft.com/en-us/privacy).

12.4. Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit alle zwei Jahre; Anfragen von Kunden, die über ein Kundenkonto verfügen, speichern wir dauerhaft und verweisen zur Löschung auf die Angaben zum Kundenkonto. Im Fall der gesetzlichen Archivierungspflichten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf (Ende handelsrechtlicher (6 Jahre) und steuerrechtlicher (10 Jahre) Aufbewahrungspflicht).

 

13. Kommentare und Beiträge

13.1. Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, werden ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert. 

13.2. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

 

14. Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

14.1. Wir erheben auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf die Server, auf denen sich unser Onlineangebot befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

14.2. Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 180 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

 

15. Onlinepräsenzen in sozialen Medien

15.1. Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien derer jeweiliger Betreiber. 

15.2. Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wird die Daten der Nutzer sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden.

 

16. Cookies & Reichweitenmessung

16.1. Cookies sind Informationen, die von unserem Webserver oder Webservern Dritter an die Web-Browser der Nutzer übertragen und dort für einen späteren Abruf gespeichert werden. Bei Cookies kann es sich um kleine Dateien oder sonstige Arten der Informationsspeicherung handeln. 

16.2. Wir verwenden „Session-Cookies“, die nur für die Zeitdauer des aktuellen Besuchs auf unserer Onlinepräsenz abgelegt werden (z.B. um die Speicherung Ihres Login-Status und somit die Nutzung unseres Onlineangebotes überhaupt ermöglichen zu können). In einem Session-Cookie wird eine zufällig erzeugte eindeutige Identifikationsnummer abgelegt, eine sogenannte Session-ID. Außerdem enthält ein Cookie die Angabe über seine Herkunft und die Speicherfrist. Diese Cookies können keine anderen Daten speichern. Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie die Nutzung unseres Onlineangebotes beendet haben und sich z.B. ausloggen oder den Browser schließen.

16.3. Über den Einsatz von Cookies im Rahmen pseudonymer Reichweitenmessung werden die Nutzer im Rahmen dieser Datenschutzerklärung informiert.

16.4. Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

16.5. Sie können dem Einsatz von Cookies, die der Reichweitenmessung und Werbezwecken dienen, über die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative (https://optout.networkadvertising.org/) und zusätzlich die US-amerikanische Webseite (https://www.aboutads.info/choices) oder die europäische Webseite (https://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/) widersprechen.

 

17. Reichweitenanalyse mit Matomo (ehemals PIWIK)

17.1. Im Rahmen von Matomo werden die folgenden Daten erhoben und gespeichert: der von Ihnen verwendete Browsertyp und die Browserversion, das von Ihnen verwendete Betriebssystem, Ihr Herkunftsland, Datum und Uhrzeit der Serveranfrage, die Anzahl der Besuche, Ihre Verweildauer auf der Website sowie die von Ihnen betätigten externen Links. Die IP-Adresse der Nutzer wird anonymisiert, bevor sie gespeichert wird. 

17.2. Matomo verwendet Cookies, die auf dem Computer der Nutzer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer ermöglichen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Die Cookies haben eine Speicherdauer von einer Woche. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nur auf unserem Server gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.

17.3. Nutzer können der anonymisierten Datenerhebung durch das Programm Matomo jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem sie auf den untenstehenden Link klicken. In diesem Fall wird in ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten mehr erhebt. Wenn Nutzer ihre Cookies löschen, so hat dies jedoch zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und daher von den Nutzern erneut aktiviert werden muss.

 

18. Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

18.1. Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte”). Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als "Web Beacons" bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die "Pixel-Tags" können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden können.

18.2. Die nachfolgende Darstellung bietet eine Übersicht von Drittanbietern sowie ihrer Inhalte, nebst Links zu deren Datenschutzerklärungen, welche weiteren Hinweise zur Verarbeitung von Daten und, z.T. bereits hier genannt, Widerspruchsmöglichkeiten (sog. Opt-Out) enthalten:


Matomo/Piwik
Nutzer können der anonymisierten Datenerhebung durch das Programm Matomo jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem sie auf den untenstehenden Link klicken. In diesem Fall wird in ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten mehr erhebt. Wenn Nutzer ihre Cookies löschen, so hat dies jedoch zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und daher von den Nutzern erneut aktiviert werden muss.

Impressum

Schuh & Co. GmbH
Campus-Boulevard 57
D-52074 Aachen
Telefon: +49 241 51031 0
Telefax: +49 241 51031 100
Internet: www.schuh-group.com
Email: info@schuh-group.com


Gesellschafter:
Schuh GmbH
Dr. Stephan Krumm
Norbert Große Entrup
Anno Kremer
Klaus-Dieter Schopf

 

Geschäftsführer:
Dr. Stephan Krumm

 

Eingetragen beim Amtsgericht Aachen
in das Handelsregister HRB 8493
USt.-IdNr. DE 215651063
Eingetragen bei der Industrie- und Handelskammer
(IHK) Aachen



Haftungsausschluss

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.